in der Ruhe liegt die KraftEntspannung

heading icon

Leistungsdruck, zu viel Verantwortung, Konflikte und Sorgen machen auf Dauer krank. Entspannungstechniken helfen, die Energiereserven von Körper und Seele wieder aufzufüllen.

Stresshormone wie Adrenalin, Dopamin und Cortisol aktivieren Energiereserven und blockieren kurzfristig das Immunsystem. Zu Zeiten unserer Vorfahren war das ideal und rettete im Kampf- oder Fluchtmodus so manches Leben. Heute fällt Stress zur Last, denn meist bleibt die körperliche Anstrengung aus, die die Hormone schnell wieder abbaut. Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Magen-Darm-Probleme und Ängste können die Folge sein. Genau hier setzen Entspannungstechniken wie die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder Autogenes Training an. Entspannung ist ein wesentlicher Bestandteil im Rahmen der Gesundheitsprävention.

Ziel der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson ist „Entspannung durch Anspannung“. Auf die gezielte Anspannung einzelner Muskelgruppen für den Zeitraum von etwa 5 bis 10 Sekunden folgt eine Entspannungsphase von etwa 30 bis 45 Sekunden. Beim aktiven „Nachspüren“ breitet sich die Lockerung der Muskeln auf benachbarte Muskelgruppen und den Kreislauf aus. Blutdruck, Herz- und Atemfrequenz sinken – mentale und körperliche Blockaden lösen sich. Die Übungen wirken lindernd bei vielen Stresssymptomen, Schlafstörungen und Schmerzen wie z. B. nachweislich bei chronischem Spannungskopfschmerz.

Autogenes Training ist eine Art der Selbsthypnose/Autosuggestion. Ziel ist das Leiten von Gedanken und Vorstellungen hin zu einem Ruhe- und Entspannungszustand, der eine Vielzahl von physischen und psychischen Krankheits- und Symptombildern positiv beeinflusst. Dazu gehören u. a. Schmerzen, Bluthochdruck, Schlafstörungen, Asthma sowie Konzentrations- und Angststörungen.

Übrigens:

Wer im Beruf stressresistent und konzentrationsfähig ist, ist motiviert und leistet mehr! Das Übungen, wie die des Autogenes Training auch im Job wirken, vermittle ich seit Anfang 2015 regelmäßig den Mitarbeitern der Sparkasse Siegen. Interessant für Ihr Unternehmen? Hier gibt’s mehr Infos …